shutterstock_1481779412.jpg

Was bedeutet Hochsensibilität

Die meines Erachtens nach, einfachste Erklärung was einen hochsensiblen oder hochsensitiven Menschen (abgekürzt HSM) ausmacht und unterscheidet von seinem Umfeld ist immer noch Folgende:

 

Unser Gehirn sichert uns praktisch ohne Unterlass unser Überleben und ist dadurch die ganze Zeit damit beschäftigt, jede Situation, jede Wahrnehmung, jeden Reiz, einfach alles was es aufnimmt blitzschnell zu unterscheiden und einzuteilen in: "Gefährlich oder ungefährlich".

Oder in: „Wir müssen es beachten“ beziehungsweise „Wir müssen es nicht beachten“.

 

Das heißt, es lässt alle Reize ob Hören, Sehen, Tasten, Schmecken, Riechen durch einen Filter laufen und das die ganze Zeit. Und bei einem HSM lässt dieser Filter einfach sehr viel mehr durch und reagiert somit überdurchschnittlich stark auf Reize als bei einem nicht hochsensiblen Menschen.

Das kann mitunter erheblichen Stress erzeugen, da Hochsensible dadurch sehr schnell, sehr stark reizüberflutet sein können. Das führt häufig dazu, dass HSM große Ansammlungen vermeiden und sich wohler fühlen in ihrem eigenen Zuhause und unter weniger Menschen.

Hinzu kommen noch verstärkt bei vielen HSM folgende Wesenszüge hinzu: eine verstärkte Form der Empathie, Schwierigkeiten im Umgang mit ungewollten/ungeplanten Veränderungen von außen, eine Neigung zum Perfektionismus, eine sehr hohe intuitive Wahrnehmung, einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, ein starkes Harmoniebedürfnis, ein vielfältiges Gefühlsleben und sie sind oft sehr nachdenklich, in sich versunken und dadurch reflektiert.  

Diese Persönlichkeitsmerkmale machen es einem HSM im Leben nicht immer einfach, besonders dann, wenn der Fokus mehr auf den negativen Auswirkungen liegt, als auf dem darin vorhandenem Potential. 

 

Auch kann man im Alltag vielen Reizen nur schwer entkommen, umso wichtiger ist es, dass ein HSM sich dieser Thematik bewusst ist und einen Weg für sich findet.

Da ich selbst ein hochsensitiver Mensch bin, liegt mir dieses Thema sehr am Herzen. 

Deswegen biete ich nicht nur innerhalb der Gesprächsberatung an mit Dir gemeinsam auf Entdeckungsreise Deiner Hochsensibilität zu gehen, sondern ich biete auch ganz gezielt mit Hilfe von ätherischen Ölen und geführte Hypnoreisen zu verschiedensten Themen Duftverankerungen an.

 

Eine Auswahl an Themen speziell für HSM: 

Weitere Informationen über Hypnoreisen oder Imaginationsreisen findest du HIER

Meine Arbeit des Wifi Lehrganges Wien zur "Expertin für Hochsensitive/Hochsensible Menschen, kannst Du hier lesen:

HSPNetzwerk_edited.png
shutterstock_1481779412.jpg
girl-1366860_1920.jpg

Hochsensitive oder hochsensible
Kinder

Eltern hochsensibler/hochsensitiver Kinder (HSK) hören oft, dass ihr Kind so anders, empfindlich und anstrengend wäre, oft jammern und sich schüchtern verhalten würde. Manchmal denken Eltern ebenfalls so über ihr Kind. HSK sind eine Herausforderung, eine Aufgabe der besonderen Art, aber auch eine unglaubliche Bereicherung, sobald Eltern die Bedeutung verstehen.

 

Ca. 15-20% aller Menschen sind hochsensibel, 70% davon introvertiert, 30% extrovertiert und eine nicht klar definierte Anzahl ambivertiert. Bei Kindern und Jugendlichen sind bereits 20-35% hochsensibel.  

Unser Gehirn filtert und verarbeitet täglich eine große Menge an Informationen und Reizen, bei Hochsensiblen lässt dieser Filter viel mehr durch. Die Grenze der Überstimulierung ist durch die erhöhte Reizaufnahme schneller erreicht. Dies äußert sich besonders bei Kindern durch rascheres Ermüden, häufigere Gefühlsausbrüche und stressbedingten Rückzug.

 

Die kleinen Menschen registrieren Veränderungen schneller, spüren ihr Umfeld deutlicher, sind oftmals feinfühlig, gewissenhaft, aufmerksam, kreativ, nachdenklich, rücksichtsvoll und empathisch. Ihre Haut reagiert empfindsam auf Stoffe, ihre Nase auf Gerüche und ihr Geschmackssinn ist ausgeprägter. Lichter, Geräusche und Menschenansammlungen können starken Stress auslösen.

 

Eine bedüfnisorientierte Erziehung kann diesen Kindern eine große Hilfe sein, sowie Strukturen und Rituale. Für HSK gilt weniger ist mehr: blinkende Lichter im Kinderzimmer, TV Konsum, Beschallung von allen Seiten. Schlaf und Ruhe brauchen sie viel.

Zudem ist es unglaublich wichtig, HSK in ihrer Wahrnehmung zu bestärken und ihren Gefühlen Glauben zu schenken. Oftmals können sich kleine Kinder noch nicht richtig ausdrücken. Das Zähneputzen tut weh (eine zu scharfe Zahnpasta) und der Papa sagt: „Ich putze doch ganz vorsichtig“. Ist die Mama im Stress und fragt das Kind „Bist du böse auf mich Mama?“, sagt die Mama zu Recht „Nein“, aber erklärt ihrem Kind nicht, wie sie sich fühlt.

 

So wird dem Kind von klein auf unbeabsichtigt suggeriert, dass etwas mit seiner Wahrnehmung nicht stimmt. Dies kann mit der Zeit dazu führen, dass der heranwachsende Mensch der eigenen Wahrnehmung nicht mehr traut, das Gefühl hat, etwas würde nicht mit ihm stimmen und versucht sich möglichst unauffällig anzupassen.

Hierbei kann ich Eltern beraten und begleiten.

flower-1851461_1920.jpg
 
landscape-3718738_1920.jpg

Traumreisen für Kinder
Besonders auch für Hochsensitive/Hochsensible

Für Kinder von ca. 4-10 Jahren biete ich entspannende und stärkende Traumreisen mit ätherischen Ölen an, die wir verankern.

 

Das Kind bekommt anschließend sein ätherisches Öl mit nach Hause zur Anwendung. 

Die Themen der Traumreisen unterstützen Kinder bei:

  • Potentialentfaltung

  • Stärkung - Kräfte in sich finden

  • Sich anders fühlen - Einzigartigkeit erkennen

  • Gefühle als Gabe Wahrnehmen

  • Gefühlen von Wut - Alles hat Raum

  • Umgang mit Ängsten

  • Kleine Helfer

Dauer: Je nach Alter des Kindes und Dauer des Vorgesprächs ca. 60-90 Minuten

Investition in Dein Kind:  125 Euro inklusive gemeinsamen Vorgespräch, kindgerechte Hypnoreise, Helferübung für zuhause und 10ml einer fertigen Ölmischungen extra für Kinder und passend zum Thema. 

ich bin Expertin für Hochsensitive/Hochsensible Menschen:

Schreib mit ein Mail 

Oder: +43 660 118 18 05

fantasy-2049567_1920.jpg